Jetzt online: Imagespot der GEW-Tarifkampagne „Für ein besseres EGO“

KampgnanenlogoErzieherInnen verdienen mehr! Mehr gesellschaftliche Anerkennung sowieso und vor allem ein besseres Gehalt. Im Januar nächsten Jahres wird der Tarifvertrag für den Sozial- und Erziehungsdienst der Kommunen erstmals seit 2009 neu verhandelt. Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) will erreichen, dass die Bezahlung in den Sozial- und Erziehungsberufen deutlich angehoben wird und zielt mit ihrer Kampagne „Für ein besseres EGO“ daher auf eine neue, bessere „EntGeltOrdnung“.

Gemeinsam mit der Produktionsfirma Bausenwein + Strohmaier haben wir im Rahmen der Tarifkampagne zwei Filme entwickelt. Wir wollten deutlich machen, dass der Erzieherberuf weitaus mehr bedeutet, als Kinder zu „verwahren“: indem wir die anspruchsvolle, herausfordernde  und verantwortungsvolle Arbeit der ErzieherInnen emotional, mitreißend und aus einem ungewöhnlichen Blickwinkel in Szene setzen.

Der Imagespot inszeniert Erzieherinnen in der Bedeutung, die sie für unsere Gesellschaft haben: als kompetente Managerinnen, hochqualifizierte Fachkräfte und kreative Förderinnen der nächsten Generation – und setzt dies in Relation zu ihrer Bezahlung. Die Videodokumentation begleitet die im Spot gezeigten drei Erzieherinnen in ihrem Berufsalltag und verdeutlichet die enorme persönliche Anforderung an Leistungsbereitschaft und Fachkenntnisse und den Facettenreichtum des Berufsbildes.

Wir drücken den ErzieherInnen die Daumen für erfolgreiche Tarifverhandlungen und ein besseres €GO!

Imagespot auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=5pF3_4X9XzM

Mehr über die „EGO“-Kampagne: http://www.gew.de/EGO

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s